Forum Presse Anmelden


Zur Anlage einer neuen Antwort bitte erst anmelden

ErstellerThema   Spende für den Jugendsport
HWerft
Erstellt am 02.12.2018 - 12:09

Spende für den Jugendsport


Scheckübergabe: Das Gartencenter Brockmeyer unterstützt die HSG Union 92 Halle mit 1.500 Euro. Dass der Betrag ausgerechnet in ein Handball-Projekt fließt, hat einen Grund


Für den Jugendsport: Gartencenter-Chef Henry Brockmeyer (Mitte) übergibt an Jörg Fimmel (links) und Ernst-August Stüssel von der HSG Union 92 Halle einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro. (© Birgit Nolte)

Halle-Künsebeck. Bedingt durch lange Schultage buhlen heute alle Vereine um neue, junge Mitglieder. Mit den Grundschulen Gartnisch und Künsebeck sowie der Lindenschule kooperiert die Handballspielgemeinschaft Union 92 Halle bereits seit über 15 Jahren. Durch die Spende vom Gartencenter Brockmeyer können die Sportlerinnen und Sportler jetzt ein neues Kapitel in der schulischen Zusammenarbeit aufschlagen.

Bisher hatten die Handballer die Grundschulkinder an Samstagen für den Ballsport begeistern wollen. „Das Inte-resse daran hat aber im Laufe der Jahre stark abgenommen", berichtet der HSG-Vorsitzende Ernst-August Stüssel. Also machten sich die Verantwortlichen daran, sich einen Plan B zu überlegen.

In dem Pädagogen und Handballtrainer Olaf Grintz wurden sie fündig. Grintz führt bereits mit Erfolg Handball-Wochen an Grundschulen in Steinhagen und Enger durch. Ab Februar kommenden Jahres wird er nun auch für die HSG im Einsatz sein.
Geld fürs Honorar, T-Shirts und Getränke

Das Konzept ist einfach: Trainer Grintz und Mitglieder der HSG übernehmen an den Grundschulen für drei Wochen komplett den Sportunterricht. Los geht es im Februar mit der Grundschule Gartnisch. Danach folgen bis zu den Sommerferien die Lindenschule und die Grundschule Künsebeck. „Zum krönenden Abschluss wird für jede Schule ein großes Handballfest in der Sporthalle Masch veranstaltet", kündigt Gressel an. Der Verein übernimmt nicht nur das Honorar für Grintz, sondern spendiert allen Kindern auch T-Shirts und Getränke.

„Daher freuen wir uns sehr über die Spende", betont Gressel, der sich gemeinsam mit Vorstandsmitglied Jörg Fimmel herzlich beim Gartencenter-Inhaber Henry Brockmeyer für den Scheck in Höhe von 1.500 Euro bedankt. „Als ehemaliger Handballer unterstütze ich so ein Projekt natürlich besonders gerne", unterstreicht Henry Brockmeyer, der die Weihnachtsspende im Vergleich zum Vorjahr um 500 Euro erhöht hat. Neben dem Standort Künsebeck ist das Gartencenter auch in Gütersloh und Detmold vertreten. Auch hier werden jeweils 1.500 Euro für den guten Zweck gespendet.

Haller-Kreisblatt vom 30.11.2018



Anschub für den Jugendsport


Brockmeyer-Spende unterstützt Projekt der Haller Handballer

Henry Brockmeyer (Mitte) übergibt einen Scheck über 1500 Euro für ein Schulprojekt an Jörg Fimmel (links) und Ernst-August Stüssel von der HSG Union 92 Halle.
Henry Brockmeyer (Mitte) übergibt einen Scheck über 1500 Euro für ein Schulprojekt an Jörg Fimmel (links) und Ernst-August Stüssel von der HSG Union 92 Halle.

Halle(kg). Was bei den Handballern in Steinhagen-Brockhagen gut geklappt hat, soll jetzt auch in Halle Schule machen: Unterstützt von einer großzügigen Spende des Pflanzencenters Brockmeyer will die Handballspielgemeinschaft (HSG) Union 92 in den drei Haller Grundschulen um Nachwuchs kämpfen und mehr Kinder in Bewegung bringen.

Mit einer Summe von 1500 Euro unterstützt Brockmeyer das Projekt mit dem Handballtrainer und Pädagogen Olaf Grintz. Nach Absprache mit den Schulen wird er 2019 jeweils drei Wochen den Sportunterricht übernehmen – unterstützt von HSG-Handballern. Gartnisch macht im Februar den Anfang, dann folgt die Lindenschule im März und schließlich die Grundschule Künsebeck. Die Aktionen enden mit einem Schulturnier an der Masch, bei dem die Kinder zeigen können, was sie gelernt haben. Dort will die HSG ganzen Einsatz zeigen und hat deshalb auch ihre Werbepartner angesprochen: T-Shirts für die kleinen Teilnehmer, Imbiss – das volle Programm.

Vorsitzender Ernst-August Stüssel ist optimistisch, dass das Projekt so gut ankommt, eine ganze Reihe von den fast teilnehmenden 600 Kindern einen Start in den Sport wagt. »Wir haben derzeit 13 Jugendmannschaften mit 185 Jugendlichen. Aber es ist für uns ebenso schwer, Nachwuchs zu bekommen wie in anderen Vereinen. Jeder buhlt um die Kinder«, berichtet er. Über Jahre habe die HSG (SC Halle, TV Künsebeck und TSG Kölkebeck-Bokel) an drei Terminen im Schuljahr samstagsvormittags Handball angeboten und jeweils zwischen acht und zwölf Neuzugänge dadurch gewonnen. Aber viele Kinder hätten heute keine Lust mehr, an freien Tagen zur Schule zu kommen.

»Wir versprechen uns mehr Anmeldungen durch dieses Projekt«, meint auch Jörg Fimmel, der sportliche Leiter der Damenabteilung. Schließlich habe es in Steinhagen-Brockhagen erfreulich viele nach dem Projekt gegeben und deshalb sei dort eine zweite Auflage geplant. »Als ehemaliger Handballer bin ich gern bereit zu dieser Anschubfinanzierung«, sagte Henry Brockmeyer, der mit seiner Spende auch eine Lanze für den Teamsport schlagen will. Die Brockmeyer-Center in Detmold bekommen in diesem Jahr ebenfalls Spenden in Höhe von jeweils 1500 Euro, 500 mehr als 2018.

Westfalen-Blatt vom 01.12.2018